Folgen:

Apple veröffentlicht iOS 13.3.1, iPadOS 13.3.1 und macOS 10.15.3

Screenshot: 9to5Mac
(Beitragsbild: © 2019 9to5Mac)

Apple veröffentlicht seit gestern iOS 13.3.1, iPadOS 13.3.1 und macOS 10.15.3. Das sind die gewohnten kleinen Updates, die einige Systemfehler beheben sollen. Alle Infos.

Fangen wir mit den wichtigsten Änderungen in iOS 13.3.1 an. CarPlay-Nutzer können sich freuen, da Stimmen bei Telefonaten jetzt wohl nicht mehr verzerren, was bei iOS 13.3 öfters der Fall war. In FaceTime schlich sich ein Bug ein, der bei Verwendung der Hauptkamera auf die Ultra-Weitwinkel-Kamera und nicht auf die normale Weitwinkel-Kamera zugreift. Das wurde behoben. Und wo wir schon beim Thema „Foto und Video“ sind: Beim Bearbeiten von „Deep Fusion“-Bildern, die mit den neuen iPhones eingeführt wurden, dürfte es jetzt keine Verzögerungen mehr geben.

Am wohl spannendsten ist, dass das System für Ortungsdienste nun auf den hauseigenen U1-Chip zugreift. Diesen führte man ebenfalls im September ein, er sorgt dafür, dass sich zwei Apple-Geräte, die den Prozessor beherbergen, noch präziser finden können. Weitere kleine Fehlerbehebungen: Push-Mitteilungen werden nun über WLAN wieder richtig zugestellt, in Mail wird das Widerrufen-Fenster nur mehr einmal gezeigt und beim Bildschirmzeit-Feature muss man nun wieder einen Code eingeben, wenn man einen neuen Kontakt anlegen möchte. Das Update ist hier ungefähr 230 Megabyte groß.

Weiter geht es mit iPadOS 13.3.1, wobei es hier eigentlich keine nennenswerte Dinge gibt. Apple übernahm lediglich Dinge, die man auch in das neueste iOS integrierte.

Der Changelog von macOS 10.15.3 ist vergleichsweise nicht so lange. Als Erstes verbesserte man die Gamma-Handhabung bei schwachen Grautönen für das Pro Display XDR. Das heißt einfach, dass die Farben des neuen Apple-Monitors nun noch natürlicher wirken sollen, besonders die Grautöne. Als Zweites sollte man als Nutzer eines MacBook Pro 16“ merken, dass das Bearbeiten von 4K-Videos noch flüssiger funktioniert.

Die Aktualisierungen stehen ab sofort in den Systemeinstellungen des jeweiligen Gerätes zum Download bereit.

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit über einem Jahr bei TechnikNews. Er ist der, der die meiste Zeit über diverse Neuigkeiten aus der Technikwelt schreibt. Doch auch Testberichte und Ausgaben des TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war, erscheinen von ihm regelmäßig. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und zu laut) Musik und geht gerne Laufen. Verbringt oft auch nur Zeit mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 746 Artikel geschrieben und 86 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 15" (2019) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über