Folgen:

Apple Watch Series 5 im Test: Ersteindruck und Unboxing

Apple Watch Series 5 Test
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2019 TechnikNews)

Mit der Apple Watch Series 5 bringt Apple eine neue verbesserte Smartwatch mit in das Portfolio. Ich habe mir einen ersten Eindruck verschafft und die Uhr für Euch angeschaut.

Der diesjährige Nachfolger der Apple Watch Series 4 ist natürlich die Apple Watch Series 5. Ich habe die „normale“ mit Aluminium seit dem ersten Tag für euch getestet.

Lieferumfang und Verarbeitung

Dieses Jahr bietet Apple die Apple Watch Series 5 mit frei wählbarem Armband an. Das bedeutet: Apple legt eine zusätzliche Box mit dem selbst gewählten Armband bei. Die Uhr und die Armbänder könnt ihr euch nun selbst im Apple Store konfigurieren.

Sonst bietet Apple das übliche 5 Watt Netzteil an, das bekannte Ladepad und Papierkram, wie die Bedienungsanleitung und Garantiezettel.

Apple Watch Series 5 Unboxing Verpackung

Der Lieferumfang der Series 5. (Bild: TechnikNews)

Die Verarbeitung ist wie in den Vorjahren perfekt gelungen. Die Übergänge der Kanten an den Rändern ist weiterhin nahtlos und hochwertig.

Das Display: Erstmals mit Always-On-Funktion

Das Display der Apple Watch Series 5 hat sich nicht geändert – bis auf eine Kleinigkeit. Nun verbaut Apple eine neue Technologie namens „LTPO OLED“. Im regulären Einsatz aktualisiert sich die Watch mit 60 Hz die Sekunde. Doch durch das neue LTPO-Panel kann die Uhr auf bis zu 1 Hz die Sekunde reduzieren und somit eine Always-On-Funktion anbieten. Dies soll sich laut Apple jedoch nicht negativ auf die Akkulaufzeit der Watch auswirken.

Meine Erfahrungen im Alltag

Ich trug diese Uhr täglich und habe sie wirklich von morgens bis abends genutzt. Mal mit Always-On und mal ohne im normalen Betrieb.

Als praktisch erwies sich für mich sehr die Taschenrechner-App der Apple Watch Series 5. Anstatt das iPhone zu zücken, habe ich einfach kurz mit der Watch im Supermarkt was ausgerechnet – super praktisch.

Zudem werden unter watchOS 6 nun auch die Navigationskarten graphisch dargestellt, sodass man nicht mehr zwingend das iPhone benötigt. Die half mir gerne mal für eine kurze Navigation durch eine fremde Innenstadt. Lief ich zum Beispiel mal unwissend falsch, bekam ich dann von der Smartwatch ein sanftes haptisches Feedback.

Apple Watch Series 5 Navigation

Die Navigation auf der Series 5 funktioniert einwandfrei. (Bild: TechnikNews)

Akkulaufzeit für den ganzen Tag?

Apple verspricht bei normaler Nutzung der Apple Watch Series 5 rund 18 Stunden Akkulaufzeit, auch mit aktiviertem Always-On-Display. Ich habe die Uhr mit und ohne Always On getestet und kann sagen, wenn man die Always-On-Funktion nutzt, dann ist nach gut einem Tag am Abend Schluss. Hat man hingegen die Funktion aus, so bekommt man gut 1-2 Tage je nach Nutzung hin.

Während meiner Nutzung habe ich alltägliche Apps wie Spotify, Telefonie usw. genutzt.

Das Fazit: Soll man von der Series 4 wechseln?

Wer von der Series 4 kommt, der braucht sicherlich nicht zu einer Series 5 zu wechseln. Wer jedoch von einer Series 3 oder früher kommt, dem kann ich die Series 5 derzeit empfehlen. Der Akku ist ordentlich und hält einen bis maximal zwei Tage. Zudem hat Apple seine Preise wie im Vorjahr gelassen und nicht erhöht. Kaufen könnt ihr die Apple Watch Series 5 im Apple Store.

Empfehlungen für Dich

Kevin Özgün

Wenn Kevin Technik hört, werden seine Ohren groß, denn er liebt alles was mit Technik zu tun hat. Er ist ein Fan von Smartphones, Watches, Tablets, Laptops, Kopfhörer etc. . Er hat Spaß am Testen und Benutzen mobiler Technik, berichtet gerne darüber und bewertet diese neutral und ehrlich um seinen Lesern bestmögliche Ergebnisse zu liefern.

Kevin hat bereits 22 Artikel geschrieben und 3 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | iPad Pro 2018 11“ | iPhone 11 Pro Max
Mail: kevin.oezguen|at|techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über